Ricks' Rezepte

- für jeden etwas dabei -

Burger mit Rosmarinkartoffel
Anspruchsvoll

Leckere Burger für zu Hause.

 

Zubereitungszeit
Koch- / Backzeit
Wartezeit 2Std

Zutaten

Für 6 Personen

Brötchen

  • 500 g Mehl
  • 200 ml Lauwarmes Wasser
  • 50 g Weiche Butter
  • 20 g Zucker
  • 10 g Hefe
  • 15 g Salz
  • 1 Stück Ei

Rosmarinkartoffel

  • 200 g Kartoffeln
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Weißer Pfeffer
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Paprika süß
  • 3 EL Öl
  • 2 Zweige Frischer Rosmarin

Burger Sauce

  • 1 Stück Eigelb
  • 10 g frische Petersilie
  • 1 EL Balsamico Bianco
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Senf
  • 125 ml Oliven Öl
  • 60 g Tomatenketchup
  • 20 g Gewürzgurke
  • 1 TL Himalaya Salz
  • 2 TL Zitronensaft

Hamburgerfleisch

  • 700 g Hackfleisch
  • 3 EL Senf
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 EL Paprika süß
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer
  • 1 Stück Ei
  • 1 EL Tomatenketchup
  • 2 EL Paniermehl

Hamburgerbelag

  • 2 Stück Gewürzgurke
  • 50 g Gurke
  • 2 Stück Tomate
  • 3 Stück Spiegelei (optional)
  • 3 Stück Bacon (optional)
  • 150 g Eisbergsalat
  • 50 g Zucchini
  • 150 g Spinat
  • 200 g Käse
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Currypulver
  • 1 Prise Paprikapulver süß
  • 3 Öl Öl

Zubereitung

  1. Da die Hamburgerbrötchen eine Wartezeit von ca. 2 Stunden haben, werdet ihr hiermit anfangen.
  2. Zerbröselt die Hefen und löst diese zusammen mit dem Zucker im laufwarmen Wasser auf. Teilt das Ei in zwei teile. Eine Hälfte gibst du mit Mehl, Butter und Salz in eine Schüssel, während die andere Hälfte separat aufbewahrt wird (zum Schluss werden hiermit die Brötchen bestrichen).
  3. Sobald die Hefe aufgelöst ist, gibst du das Gemisch zu den anderen Zutaten in eine Schüssel und knetest es für mindestens 5 Min. zu einem glatten Teig, bedecke diesen mit einem feuchten Tuch und lasse es an einem warmen Ort für 1 Std. ruhen.
  4. Nutze die Zeit um das Fleisch herzustellen. Gib hierzu das Hackfleisch, Senf, Paprikapulver, Currypulver, Salz, Pfeffer, Ei, Tomatenketchup und Paniermehl hinzu. Schneide die Zwiebel mit einem Gemüsemesser und gib auch diese hinzu. 
  5. Vermische alles gründlich mit deinen Händen. Wenn du ein gutes Näschen hast, dann riech an deiner Mischung und finde heraus, ob du gegebenenfalls nachwürzen musst. Zuletzt stelle es in den Kühlschrank. 
  6. Nach Ablauf der Zeit holst du den Teig raus und teilst diesen in gleichgroße Brötchen (bei uns waren es ca. 10 á 80g). Flachgedrückt verteilst du diese auf einem Backblech, bedeckst es abermals mit einem Tuch und lässt es für eine weitere Stunde ruhen. 
  7. Diese Stunde kannst du nun nutzen, um den Belag, die Sauce und die Kartoffeln herzustellen. 
  8. Zu Beginn trennst du das Eigelb und das Eiweiß. Mit der Hilfe eines Handmixers verquirlst du einige Sekunden das Eigelb, Senf, Zucker und Essig.
  9. Anschließend tröpfelst du das Öl hinzu. Nach ca. 30 ml kannst du die Zugabegeschwindigkeit erhöhen (Wird das Öl zu schnell hinzugegeben, können Probleme mit der Bindung der Zutaten auftreten und deine Mayonnaise wird keine feste Bindung haben). 
  10. Nun schneidest du die Zwiebeln, Gewürzgurke und die Petersilie in feine Stücke. Unter Zugabe von Ketchup und Zitronensaft pürierst du nun diese Zutaten für einige Sekunden.
  11. Anschließend gibst du die Mayonnaise hinzu und pürierst alles zusammen.
  12. Nun wäschst du die Kartoffeln gründlich in schneidest diese in längliche Stücke.
  13. Öl ein Backblech ein und verteile es mit einem Backpinsel.
  14. Lege die Kartoffelscheiben auf das Backblech und nun würze diese mit frischem Rosmarin, Paprikapulver, Currypulver, Weißem Pfeffer und Himalaya Salz.
  15. Die Gewürze kannst du auch danach noch mit dem Backpinsel feinverteilen, wenn du möchtest.
  16. Sobald du fertig bist schiebst du das Backblech auf die mittlere Ebene und lässt die Kartoffelscheiben für 20 Minuten im Ofen (Falls du die Kartoffel warm haben möchtest, gib Sie am Ende 5 Min. vor den Buns in den Ofen).
  17. Nutze die Zeit nun um die anderen Zutaten vorzubereiten. Schneide Tomaten, Gewürzgurken, Gurken, Zuccini, Zwiebel, Eisbergsalat und den Käse mit einem Gemüsemesser beziehungsweie Kochmesser in Scheiben. 
  18. Die Zuccini und den Spinat kannst du nun in einer Bratpfanne mit 2 EL Öl kurz auf höchster Stufe anbraten. 
  19. Danach kannst du Bacon und auch das Spiegelei in der Pfanne braten. Vergiss bei dem Ei Pfeffer, Salz, Paprikapulver und Curry nicht. 
  20. Die andere Hälfte vom Ei verquirlst du nun mit 2 EL Milch und streichst damit die Brötchen ein, falls du möchtest kannst du auch Sesam auf den Brötchen verteilen und dann bei 200°C Ober-Unterhitze für 20 Min. in den Ofen.
  21. Hole die Burgermasse aus dem Kühlschrank, denn nun bereitest du das Burgerfleisch vor. Hierzu erhitze stark eine Grillpfanne mit ca. 5 EL Öl. Während das Öl erhitzt bereite gleichgroße Patties (ca. 80g) vor.
  22. Sobald die Patties fertig sind gib diese in die Pfanne, brate die kurz von jeder Seite scharf an und dann lass die auf mittlerer Hitze weitere 5 Min. ziehen (je nachdem wie du das Fleisch haben möchtest, verringert sich die Zeit in der Pfanne). Wiederhole die Prozedur bis alle Patties fertig sind. Platziere die fertigen auf einem Küchenkrepp.
  23. Zurück zu den Brötchen kannst du diese nach dem backen zum abkühlen unter ein Handtuch geben, so bleibt etwas Feuchtigkeit enthalten und die Brötchen werden schön fluffig.
  24. Zu guter letzt schneidest du die Brötchen mit einem Brotmesser auf und gibst Sauce, Fleisch und Käse drauf (optional nun für 1 Min. in den Ofen, sodass der Käse schmilzt und die Zutaten ein wenig erwärmt werden). Viel Spaß beim belegen und verputzen.

Kontakt

Verpasse nichts!

©2021 Ricks' Rezepte